Rechtsanwaltskanzlei

Tanja Raab

Fachanwältin für Medizinrecht

Tel. : +49 941 785 20 870

ra@tanja-raab.de

Sitemap

Rechtsanwaltskanzlei Tanja Raab | Kein Anspruch auf Umsetzung in eine niedriger bewertete GOP
Gerne für Sie da!
Vertragsarzt GOP Plausibilitätsprüfung Aufhebung Honorar
6528
post-template-default,single,single-post,postid-6528,single-format-standard,edgt-cpt-2.0.2,mikado-core-2.0.2,ajax_updown,page_not_loaded,,homa-ver-3.2, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,side_menu_slide_with_content,width_370,paspartu_enabled,paspartu_on_bottom_fixed,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.2,vc_responsive
 

Kein Anspruch auf Umsetzung in eine niedriger bewertete GOP

Ein Vertragsarzt, der gegenüber seiner Kassenärztlichen Vereinigung Gebührenordnungspositionen grob fahrlässig falsch abrechnet, hat im Rahmen einer Plausibilitätsprüfung keinen Anspruch auf Alternativberechnung und Umsetzung der fehlerhaft abgerechneten GOP in eine niedriger bewertete GOP. Stattdessen ist eine Aufhebung und Neufestsetzung des Honorars auf der Basis einer Schätzung zulässig (Urteil des LSG Bayern vom 11.03.2015 – L 12 KA 25/13).