Rechtsanwaltskanzlei

Tanja Raab

Fachanwältin für Medizinrecht

Tel. : +49 941 785 20 870

ra@tanja-raab.de

Sitemap

Rechtsanwaltskanzlei Tanja Raab | Aktuelles
Fachanwältin für Medizinrecht Tanja Raab in Regensburg. Gerne unterstütze ich Sie mit Rat und Tat im Bereich des Medizinrechts. Profitieren Sie dabei von meiner jahrelangen beruflichen Erfahrung im Gesundheitswesen.
Fachanwältin für Medizinrecht, Abwehr von Regressen, Ärztliches Vergütungsrecht, Arzthaftungsrecht, Berufs- und Wettbewerbsrecht, Verträge Gesellschaftsrecht, Verträge rund um den Praxisalltag, Fragen rund um Zulassung, Ermächtigung, Praxisabgabe, Vertragsarztrecht, Ärzte, Psychotherapeuten, Zahnärzte, Apotheker, ambulante Pflegedienste und Pflegeheime, Heil- und Hilfsmittelerbringer, Apotheker
-1
archive,category,category-aktuelles,category-114,edgt-cpt-2.0.2,mikado-core-2.0.2,ajax_updown,page_not_loaded,,homa-ver-3.2, vertical_menu_with_scroll,smooth_scroll,side_menu_slide_with_content,width_370,paspartu_enabled,paspartu_on_bottom_fixed,blog_installed,wpb-js-composer js-comp-ver-6.4.2,vc_responsive
 

Ehe schützt vor Haftung nicht!

Jeder Partner einer BAG trägt die Verantwortung für die Richtigkeit der Abrechnung. Das Bundessozialgericht hat diesen Grundsatz noch einmal in einem Beschluss (B 6 KA 14/16 B) bekräftigt und auch bei miteinander verheirateten Partnern einer BAG keine Ausnahmen gelten lassen. Es sei zwar grundsätzlich nicht...

Read More

Kein zusätzlicher Bereitschaftsdienst für Zweigpraxis

Vertragsärzte mit Zweigpraxen dürfen bei der Heranziehung zum Bereitschaftsdienst nicht gegenüber Vertragsärzten ohne Filialpraxis benachteiligt werden. Damit gab das Bundessozialgericht in seiner aktuellen Entscheidung vom 13.02.2019 (B 6 KA 62/17 R) dem klagenden Arzt Recht. Dieser war von der Kassenärztlichen Vereinigung Bayerns in vollem Umfang...

Read More

Kein Notdienst für ermächtigte Krankenhausärzte!

Die KV darf ermächtigte Krankenhausärzte nicht zur Teilnahme am ärztlichen Notdienst verpflichten. Mit dieser Regelung in der Bereitschaftsdienstordnung war die KV Hessen über's Ziel geschossen. Das Bundessozialgericht (B 6 KA 50/17 R) befand in einer aktuellen Entscheidung eine derartige Regelung für rechtswidrig. Die Begründung überzeugt: Die...

Read More

Entlastung für Psychotherapeuten bei Plausibilitätsprüfung!

Nicht 70 sondern 60 Minuten dürfen als Prüfzeit für Tagesprofile von den Kassenärztlichen Vereinigungen bei psychotherapeutischen Gesprächsleistungen herangezogen werden. Damit gestand das Bundessozialgericht (Urteil vom 24.10.2018 – Az.: B 6 KA 42/17) Psychotherapeuten zu, dass sich die für Gesprächsleistungen geltenden Kalkulationszeiten von 70 Minuten nicht...

Read More

Keine Ausnahme für Laborärzte !

Das Bundessozialgericht entschied aktuell (BSG vom 24.10.2018 – Az.: B 6 KA 45/17), dass auch Laborärzte eine Genehmigung der Kassenärztlichen Vereinigung benötigen bevor sie Laborleistungen nach EBM erbringen und abrechnen dürfen. Da zu Beginn der ärztlichen Behandlung feststehen müsse, ob die Leistungen als privatärztliche Leistungen...

Read More

Sachlich-rechnerische Berichtigung bei fachfremden Leistungen

Weiterbehandlung von mehrfach schwerbehinderten Erwachsenen durch Kinder- und Jugendärzte Ärzte können für die Erbringung von fachfremden Leistungen, also Leistungen außerhalb ihrer Fachgebietsgrenzen, grundsätzlich keine Vergütung beanspruchen und müssen in diesen Fällen mit einer sachlich-rechnerischen Berichtigung rechnen. Diese auf den ersten Blick einleuchtende Rechtsprechung des Bundessozialgerichts stößt zumindest...

Read More

Wirtschaftlichkeitsprüfung – Zahnarzt/ Arzt trägt die Darlegungslast

Der Arzt/ Zahnarzt muss die Umstände, die seine Unwirtschaftlichkeit widerlegen, strukturiert und systematisiert darlegen. Ihn trifft – wie zuletzt das Sozialgericht München entschieden (Urteil v. 07.03.2018 - S 38 KA 5017/17) hat- aufgrund seiner Sachnähe eine besondere Darlegungs- und Feststellungslast. Versäumt es der Arzt/ Zahnarzt...

Read More

Gemeinsam stark – Pro Berufsausübungsgemeinschaft im Nachbesetzungsverfahren

Das Bundessozialgericht hat in einer aktuellen Entscheidung (Urteil vom 27.06.2018 - B 6 KA 46/17 R) Berufsausübungsgemeinschaften im Rahmen eines Nachbesetzungsverfahrens gestärkt. Danach ist für die Frage der Möglichkeit der Praxisfortführung (Stichwort: nachbesetzungsfähiges Praxissubstrat), auf die gesamte Tätigkeit der BAG und nicht auf die Tätigkeit des...

Read More